Stuttgart-Surge

Surge verpflichtet Quarterback

Surge verpflichtet Quarterback

Die Suche nach einem Quarterback ist bei Stuttgart Surge beendet. In der kommenden Saison wird Randall Schroeder für die Franchise under Center stehen.

“Ich habe mich aufgrund der tollen Möglichkeit für Stuttgart Surge entschieden. Was Coach Martin in Stuttgart aufbaut, ist außergewöhnlich. Zudem wird es immer offensichtlicher, dass die ELF die Zukunft des europäischen Footballsports ist. Ich freue mich daher sehr darauf, Teil eines hungrigen Teams und einer aufstrebenden Liga zu sein”, erläutert Schroeder seine Beweggründe.

Der junge Mann aus Mooresville, North Carolina sorgte schon an der High School für Furore. In seinem Abschlussjahr wurde er ins All-State und All-Conference Team gewählt. Ihm gelangen dabei 3.587 Pass Yards, 32 Touchdowns und nur neun Interceptions. Zudem stellte er mit seinem Team neue Schulrekorde bei erzielten Punkten (490) und meisten Punkten pro Spiel (37,7) auf. Außerdem durfte er das Süd-Team im ruhmreichen NUC All American Spiel aufs Feld führen.

Der junge Mann, der unter anderem die Manning Passing Academy besuchte, entschied sich dann für die Trueman State University, die in der Division 2 der NCAA spielt. Nach zwei Spielzeiten in Missouri wechselte er 2017 für seine letzte Saison an die Ave Maria University. In der Division 2 der NAIA stellte er seine Qualität unter Beweis und schob sich auf Platz drei der schulinternen Passing Yards Liste.

Nach Ende seiner Schulzeit schloss er sich mitten in der 2018er Saison dem dänischen Top-Team Copenhagen Towers an. Mit seinen zielgenauen Pässen verhalf er der Mannschaft zum nationalen Meistertitel und dem Sieg in der Northern European Football League. 2019 wollte er dann für die Ostrava Steelers spielen, doch er musste wegen VISA-Problemen das Team wieder verlassen. Am Ende des Jahres entschied er sich für einen Wechsel zu den Neu-Ulm Spartans, wo er auch als Jugendtrainer vorgesehen war. Der Spielbetrieb wurde aufgrund der Corona-Pandemie aber abgesagt. Im vergangenen Jahr kehrte der 27-Jährige zurück zu den Towers und gewann erneut die dänische Meisterschaft.

“Es war eine lange Suche in der Offseason und mein Ziel war es bis spätestens Dezember, einen für uns geeigneten Quarterback zu finden. Mit Randall Schroeder haben wir einen erfahrenen und sehr guten Quarterback gefunden. Bereits jetzt sind wir im engen Austausch und die vielen Gespräche zwischen Randall und mir zeigen eine gute Chemie, die wir 2022 für unser Team nutzen wollen. Randall besticht mit einem unglaublichen Football-Wissen und hat bereits einige Meisterschaften gewonnen. Somit weiß er genau, wie man gewinnen kann. Das wird für uns sehr wichtig in diesem Jahr”, begründet Head Coach Martin Hanselmann die Entscheidung.

Nun möchte der Mann, der seine Karriere 2020 eigentlich bereits beendet hatte, wieder angreifen. Mit den SWARCO RAIDERS Tirol trifft er dabei auf ein bekanntes Team. Im European Superfinal, das die Sieger der NEFL und CEFL bestritten haben, verlor er 2018 mit 20:45. Rund vier Jahre später möchte er gemeinsam mit seinem neuen Team beweisen, dass man Stuttgart Surge besser nicht unterschätzen sollte.