Stuttgart Surge gewinnt erstes Saisonspiel 29:20 gegen Paris Musketeers

Foto: Svenja Sabatini

Bei bestem Footballwetter traf Stuttgart Surge am Samstagnachmittag im Stade Jean-Bouin in Paris im ersten Saisonspiel auf die Paris Musketeers.

Zu Beginn des Spiels bekamen die Musketeers den Ball. Im ersten Drive kamen sie bis kurz vor die Endzone der Surge, scheiterten dann aber an einem 4th-and-goal Versuch. Die Surge Offense startete also kurz vor der eigenen Endzone. Mit einem souveränen Drive spielte sich die Offense um Quarterback Reilly Hennessey bis kurz vor die Endzone der Musketeers. Mit einem kurzen Pass auf Wide Receiver Louis Geyer erzielte die Surge dann den ersten Touchdown der Saison und ging mit 6:0 in Führung. Darauf fanden die Musketeers direkt eine Antwort und glichen durch einen Pass von Quarterback Zach Edwards auf Jefferson Alexandre mit 6:6 aus.

Im zweiten Viertel ging dann für beide Teams nicht viel. Lediglich die Musketeers erzielten nach einem langen Pass von Zach Edwards auf Rémi Bertellin einen Touchdown samt Two-Point-Conversion zum 6:14 Halbzeitstand.

Zu Beginn des dritten Viertels bekam die Offense der Surge den Ball. Allerdings wurde ein Pass von Hennessey von Davidson Larochel abgefangen. Die Pariser mussten anschließend aber punten. Die Defense der Surge blockte den Punt, bekam den Ball und sorgte dadurch für eine gute Feldposition für die Offense. Das nutzte die Offense der Surge aus und erzielte durch einen Pass auf Geyer den nächsten
Touchdown zum 12:14. Auch der nächste Drive der Pariser konnte von der Defense gestoppt werden. Durch einen langen Touchdown-Pass auf Geyer und einer erfolgreichen Two-Point-Conversion durch Ari Minton ging Stuttgart dann mit 20:14 in Führung.


Darauf gelang den Musketeers am Anfang des vierten Viertels wieder die direkte Antwort. Durch einen Touchdown-Pass bei einem vierten Versuch auf Adrìa Botella Moreno glichen die Franzosen mit 20:20 aus. Der Offense der Surge gelang dann ein langer Drive, der mit einem beeindruckenden Touchdown-Lauf von Running Back Asnnel Robo erfolgreich beendet wurde. Der Kicker Lenny Krieg traf den Extra Punkt zur 27:20 Führung. Für die nächsten Punkte sorgte dann die Defense der Surge durch einen Safety zum 29:20-Endstand. Die Musketeers bekamen zwar noch mal den Ball, aber der Stuttgarter Safety Mitch Fettig beendete mit einer Interception das Spiel.

Stuttgart Surge win first game of the season with final score 29:20 against Paris Musketeers

Stuttgart Surge faced the Paris Musketeers in the first game of the season at the Stade Jean-Bouin in Paris on Saturday afternoon with perfect Football weather.


At the beginning of the game, the Musketeers got the ball. In the first drive, they got close to the Surge endzone, but then failed on a 4th-and-goal attempt. So, the Surge offense started just outside their own endzone. With a commanding drive, quarterback Reilly Hennessey's offense played its way to just outside the Musketeers' endzone. With a short pass to wide receiver Louis Geyer, the Surge scored their first touchdown of the season and took a 6-0 lead. The Musketeers responded immediately with a pass from quarterback Zach Edwards to Jefferson Alexandre to even the score at 6-6.


In the second quarter, nothing much happened for either team. Only the Musketeers scored a touchdown and a two-point conversion after a long pass from Zach Edwards to Rémi Bertellin for a 6:14 halftime score.

At the start of the third quarter, the Surge's offense got the ball. However, a pass from Hennessey was intercepted by Davidson Larochel. The Parisians then had to punt. The Surge defense blocked the punt, got the ball and created a good field position for the offense. The Surge offense took advantage of this and scored the next touchdown with a pass to Geyer at 12:14. The next drive by the Parisians was also stopped by the defense. A long touchdown pass to Geyer and a successful two-point
conversion by Ari Minton gave Stuttgart a 20-14 lead.

The Musketeers managed a direct answer at the beginning of the fourth quarter. A touchdown pass on a fourth try to Adrìa Botella Moreno brought the French level at 20-20. The Surge's offense then managed a long drive that ended successfully with an impressive touchdown run by running back Asnnel Robo. Kicker Lenny Krieg scored the extra point for a 27-20 lead. The Surge's defense then provided the next points with a safety for the 29:20 final score. The Musketeers got the ball again, but the Stuttgart safety Mitch Fettig ended the game with an interception.

Autor: Tim Rittelmann

zurück zur Übersicht