Stuttgart-Surge

Österreichischer Linebacker für Surge-Defense

Die Defense von Stuttgart Surge nimmt weiter Formen an. Mit Precious Ogbevoen kommt ein starker österreichischer Linebacker auf die Waldau, der schon in den USA Erfahrung gesammelt hat. 

„Ich habe mich für Surge entschieden, weil ich das Team zu einem Siegerteam machen will und sie zum ersten Playoff-Einzug und vielleicht zur Championship führen will. Daher habe ich mir vorgenommen, dass unsere Defense die beste der Liga sein soll, dass wir unsere Conference anführen und dass wir den Fans zeigen, dass Stuttgart Surge ein Meisterschaftskandidat ist. Ich denke Surge gibt mir eine Plattform, um mein Talent zu zeigen, denn ich glaube, man hat mich letzte Saison übersehen.“ 

Wie sein jüngerer Bruder Lucky, der im vergangenen Jahr für Surge spielte, begann der gebürtige Nigerianer 2010 in der starken Jugendabteilung der Vienna Vikings und sorgte dort früh für Furore. 2013 gewann er in der ersten Saison bei den Herren den Eurobowl, die österreichische Meisterschaft und wurde zudem mit der Jugendnationalmannschaft Europameister. Im Finale gegen Frankreich verbuchte er sieben Tackles und war somit ein wichtiger Faktor beim Titelgewinn. 

Auch in den kommenden Jahren konnte er einige Erfolge feiern. So wiederholte er mit den Vikings 2014 und 2017 den Triumph in der Meisterschaft und wurde 2016 teaminterner Defensive MVP. Im Anschluss an den letzten Meistertitel ging es für Precious direkt in die USA an das New Mexico Military Institute, wo er ein vollständiges Stipendium erhielt. 2019 erreichte er mit dem Team das Finale um den Conference-Titel und wurde am College zum „Most Motivational Player“ gekürt. 

Nach einem kurzen Aufenthalt an der New Mexico Highlands University, kehrte er vergangenes Jahr nach Europa zurück. Der Inside Linebacker, Geburtsjahr 1995, 180m groß und 110kg schwer, entschied sich dabei für Frankfurt Galaxy und wurde prompt Starter. Mit neun Tackles im Finale trug er maßgeblich zum Gewinn der Championship bei und zeigte erneut, warum man sich in wichtigen Spielen auf ihn verlassen kann. Nun will er mit dem jungen Surge-Team den nächsten Schritt machen.

Austrian linebacker joins Surge defense

Another important piece gets added to the Surge defense. With Austrian Precious Ogbevoen, a strong linebacker comes to Stuttgart, who has already gathered some USA experience.

„I decided to play for Surge, because I want to change this team to a winning team and lead them to their first playoff game and maybe the championship. My goals are to be part of the league’s best defense, to win the conference and to show the fans, that Stuttgart Surge is a championship contender. The team offers me a platform to showcase my talent, which is great because I think I was getting overlooked last season.“

Precious was born in 1995 in Nigeria and first started to play football at youth level for the Vienna Vikings in 2010, just like his younger brother Lucky did, who played for the Surge last year. In his first season with the senior team in 2013 he immediately made an impact and won the Eurobowl, the Austrian championship and was also European champion with his national team at youth level. Recording seven tackles in the final against France he was an important factor in winning the title.

His next years were equally successful as he won the teams defensive MVP award in 2016 and repeated the championship triumph with the Vikings in 2014 and 2017. Following the team’s last title he flew straight to the USA to attend the New Mexico Military Institute, where he earned a full scholarship. In 2019 the team reached the conference final and Precious was named „Most Motivational Player“ at college.

Last year, after a brief stint with the New Mexico Highlands University, he returned to Europe and joined Frankfurt Galaxy, where he was immediately named a starter. Amassing nine tackles in the Championship Game, the 5’11“ and 245lbs inside linebacker played a pivotal role in winning the title and once again showed his ability to perform in big games. Now he wants to take the next step with the young Surge team.