Stuttgart-Surge

Linebacker bleibt Surge treu

Maleka Japhet Mbala bleibt auch 2022 auf der Waldau. (Foto: Steffen Schmitz)

Linebacker bleibt Surge treu

Die Defense von Stuttgart Surge wird in der neuen Saison nach Ben Wenzler, Julian Ludwig-Mayorga und Sercan Vardar ein weiteres bekanntes Gesicht beinhalten. Linebacker Maleka Japhet Mbala wird auch 2022 die Gegner in Angst und Schrecken versetzen.

“Ich bin in Stuttgart geblieben, weil Stuttgart meine Stadt ist und ich sie echt gerne repräsentiere. Ich sehe eine gute Zukunft mit vielen jungen Athleten. Das gemeinsame Spielen & Kämpfen auf dem Feld mit meinen Jungs, mit denen ich teilweise schon auch seit längerer Zeit spiele, macht das Ganze nochmal attraktiver. Und Stuttgart ist Familie. Wir halten gut zusammen – kämpfen füreinander und miteinander”, erläutert er seine Entscheidung.

Mbala kommt ursprünglich aus der Demokratischen Republik Kongo, wohnt aber Zeit seines Lebens im Großraum Stuttgart. Mit 13 Jahren begann er zunächst mit Basketball bei Rot-Weiss Stuttgart. Vier Jahre später wechselte er zum American Football und schloss sich den Stuttgart Scorpions an.

Dort wurde er von Beginn an als Linebacker aufgestellt und lieferte starke Leistungen ab. So wurde er 2017 zum Defensive Player of the Year gewählt. 2019 schaffte er den Sprung in die GFL-Mannschaft und konnte dabei sein Talent mit 21 Tackles und einer Interception direkt unter Beweis stellen. Im vergangenen Jahr schloss sich der Webdesigner dann Stuttgart Surge an und wurde auf Anhieb Starter. Seine Statistiken von 38 Tackles, drei Tackles for Loss und ein Sack belegen, dass er diese Rolle gut ausgefüllt hat.

“Die Verpflichtung von Maleka ist für unsere Verteidigung eine weitere stabile Komponente. Maleka ist ein außergewöhnlich athletischer Spieler und bringt alle wichtigen Attribute mit, um als American-Football-Spieler erfolgreich zu sein. Ich weiß, dass unsere Verteidigung mit Maleka eine große Verstärkung bekommen wird. Sein Wort hat im Team Gewicht und er ist ein anerkannter Leader in der Mannschaft”, erklärt Head Coach Martin Hanselmann.

Der 23-Jährige hat sich für die neue Spielzeit große Ziele gesetzt. “Ich möchte einer der besten Linebacker werden und ich weiß, ich hab die Athletik und das richtige Mindset dazu. Mit unserem DC Andy Meyer & alle anderen Defense Position Coaches wie mein Linebacker Coach Michael Zeyda weiß ich, dass die Stuttgarter Defense nächstes Jahr scheinen wird. Deshalb auch das nächste Ziel: die Top-Defense der Liga werden.”