Stuttgart-Surge

Letzte Playoff-Chance nutzen

Die heiße Phase der Saison ist im vollen Gange. Auch für Stuttgart Surge geht es in den kommenden zwei Spielen noch um einiges. Am Sonntag (Anpfiff: 17 Uhr) können sie mit einem klaren Sieg gegen die Cologne Centurions den Playoff-Traum aufrechterhalten.

„Die Teams haben letzte Woche für uns gespielt“, erklärt Head Coach Martin Hanselmann. So kann sein Team mit zwei Siegen in Folge noch in die Postseason einziehen. Gegen Köln müssen sie dabei aber mit mindestens 17 Punkten Vorsprung gewinnen. Zudem müssen Barcelona und Köln gegen die Frankfurt Galaxy verlieren. Sollten die Dragons jedoch gegen Frankfurt gewinnen, brauch das Surge-Team mehr erzielte Punkte als die Spanier. Aktuell haben die Dragons jedoch einen Vorsprung von 75 Punkten, sodass dies eine sehr schwere Aufgabe ist.

„Wir wollen in die Playoffs. Dafür müssen wir aber unsere beste Performance abliefern“, macht Hanselmann klar. Dabei vertraut er auf die Defense, die in seinen Augen über den gesamten Saisonverlauf einen „Riesenjob gemacht hat“. Sie soll vor allem den starken Kölner Running Back Madre London bremsen. Das gelang im Hinspiel bereits richtig gut. Dort sorgte dann Wide Receiver Quinten Pounds für Furore, der nun aber verletzt ausfällt.

Auch die Stuttgarter haben einige Verletzungssorgen. So fällt Left Tackle Jan Steiger weiterhin aus. Ebenfalls fehlen werden Fullback Serdar Kiraz, Kicker Jens Hauser, Defensive End Sercan Vardar, Linebacker Japhet M‘Bala und Linebacker Constantin Lässing, der sich gegen Barcelona einen Kreuzbandriss zugezogen hat. Zurückkehren wird jedoch Wide Receiver Pascal Flöser. Der Einsatz von Running Back Samuel Shannon ist noch fraglich.

Für alle Surge-Fans, die nicht mit nach Köln fahren, wird es wieder ein Public Viewing im Schwabengarten in Leinfelden-Echterdingen geben. Ab 15 Uhr beginnt das Event. Neben einem Meet & Greet mit einigen Spielern wird es auch ein Gewinnspiel geben. Dabei gibt es zwei Freikarten und ein 50€-Gutschein zu gewinnen. Tickets können vor Ort für 10€ erworben werden. Im Ticketpreis ist wieder ein Freigetränk erhalten.

Dabei sollen die Fans dann den dritten Saisonsieg ihrer Mannschaft bejubeln können. Und eine Woche später können sie dann vielleicht ihr Team im Heimspiel gegen Berlin Thunder mit lautstarker Unterstützung in die Playoffs hieven.