Stuttgart-Surge

Hochklassige Verstärkung für Stuttgart Surge

Kurz vor dem zweiten Heimspiel begrüßt Stuttgart Surge zwei neue Spieler im Kader. Aus den USA kommen dabei Linebacker Zachary Blair und Running Back Jean-Charles Moukouri. Beide werden schon gegen die Leipzig Kings auf dem Feld stehen.

„Ich freue mich sehr hier zu sein und bin sehr dankbar, dass meine erste Station in Deutschland in der European League of Football ist“, erklärt Blair. Der US-Amerikaner spielt bereits seit dem fünften Lebensjahr Football und hat sich zu einer wahren Tacklemaschine entwickelt. So hat er sich in seiner Karriere den Spitznamen „Hitman“ erarbeitet.

Ein Beleg für seine Stärke sind die Zahlen, die er bisher aufgelegt hat. An der University of Virgina’s College at Wise hat er so für einige Rekorde gesorgt. Mit 80,5 Tackles for Loss hat er die meisten für einen Middle Linebacker in der Geschichte der NCAA. In der Division II hat nur Defensive End Marcus Martin mehr Tackles for Loss gesammelt. Daher ist es kein Wunder, dass Blair 2015 und 2016 in Virginia zum bestem Linebacker eines kleineren Colleges gewählt wurde.

Auch in Europa hat er schon Erfahrungen gesammelt. 2017 spielte er in Italien für die Ancona Dolphins und zeigte auch dort seine Klasse. 2018 ging er nach Polen zu den Bialystok Lowlanders, ehe er Mitte 2019 nach Finnland zu den Wasa Royals wechselte. In diesem Jahr spielte er schon für die Warsaw Mets, ehe der Anruf aus Stuttgart kam und er sich für das Abenteuer European League of Football entschied.

Eine Spätberufener ist Jean-Charles Moukouri. Der gebürtige Franzose fing in Paris mit dem Footballspielen an. Bei den Mousquetaires und La Courneuve Flash, das vielleicht beste französische Team, lernte er den Sport. 2018 ging er dann in die USA und spielte dort erst Arena Football und wollte 2020 in der Indoor Football League an den Start gehen. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Spielbetrieb aber abgesagt.

„Wir versprechen uns von beiden Spielern sehr viel“, lobt Trainer Martin Hanselmann seine Neuzugänge. Beide werden schon am heutigen Sonntag auf dem Feld stehen.