DL-Veteran Simon Butsch bleibt Stuttgart Surge erhalten

Foto: Svenja Sabatini

Seit 2005 spielt Defensive Lineman Simon Butsch bereits American Football und hat in seiner Karriere bereits einiges erlebt. Diese wertvolle Erfahrung bleibt der Stuttgart Surge mit der Vertragsverlängerung des gebürtigen Sindelfingers Simon Butsch erhalten. Er wird auch in der Saison 2024 für die Stuttgarter D-Line auflaufen.

Im Zuge des Neuaufbaus des Stuttgarter Teams 2023 wurde Simon Butsch in der vergangenen Saison verpflichtet und sorgte mit seinen Fähigkeiten und seiner Erfahrung auf und neben dem Feld für eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Teams.

Mit Blick auf seine sportliche Vita wird deutlich, dass für Simon Butsch die Definition eines Teams unter anderem darin besteht, langfristig auf ein Ziel hinzuarbeiten und gemeinsam daran zu wachsen. Bei den Holzgerlingen Twister begann er 2005 mit dem Sport und blieb bis 2014 beim Verein, um danach den großen Sprung zu den Swarco Raiders Tirol zu tätigen, bei denen er 2015 bis 2016 unter Vertrag stand. Daraufhin folgte ein fünfjähriges Engagement (2017-2022) bei den Schwäbisch Hall Unicorns in der GFL. In seiner fast 20-jährigen Karriere im American Football stellt die Stuttgart Surge erst die vierte Station des erfahrenen Veteranen dar.

Diese Mentalität zahlte sich in den vergangenen Jahren mit einigen Erfolgen aus. Während seiner Zeit bei den Holzgerlingen Twister wurde er 2007 baden-württembergischer Meister im Flag Football und wurde 2008 zum Defensive MVP der baden-württembergischen Landesauswahl (Lions) ernannt. Er gewann das Jugendländerturnier des AFVD im Jahr 2010. Mit der Jugendmannschaft der Holzgerlingen Twister schaffte er 2011 den Aufstieg in die GFL Juniors und 2013 gelang ihm mit den Seniors der Holzgerlingen Twister der Aufstieg in die GFL 2. In Österreich konnte Butsch mit den Swarco Raiders Tirol in den beiden Spielzeiten, die er dort absolvierte, die österreichische Meisterschaft feiern. Mit den Schwäbisch Hall Unicorns folgten 2017, 2018 und 2022 der Gewinn der deutschen Meisterschaft sowie 2021 und 2022 der Sieg im CEFL Bowl.

Simon Butsch weiß ganz genau, wie man gemeinsam erfolgreich sein kann und wie die Entwicklung in Hinblick auf ein bestimmtes Ziel vonstattengehen muss. Deshalb hat er sich auch für die kommende Saison 2024 für die Stuttgart Surge entschieden:

Ich freue mich darauf, meine zweite Saison für die Surge zu spielen und ich bin entschlossen, den Rückschlag der letztjährigen Niederlage im Championship Game zu überwinden. Deshalb möchte ich weiterhin eine Erfolgskultur in Stuttgart stärken, meine Erfahrungen mit jüngeren Spielern teilen und gemeinsam nach dem Erfolg streben.“ – Simon Butsch

DL Veteran Simon Butsch Remains with Stuttgart Surge

Defensive lineman Simon Butsch has been playing American football since 2005 and has seen a lot in his career. The Stuttgart Surge will keep this valuable experience with the contract extension of the Sindelfingen native. He will continue to play for the Stuttgart D-Line in the 2024 season.

Simon Butsch was part of the Stuttgart 2023 team's rebuild last season and has been a part of the team's continuous development with his skills and experience on and off the field.

It is clear from his sports resume that the definition of a team for Simon Butsch is, among other things, work towards a long-term goal and growth together. He started playing with the Holzgerlingen Twister in 2005 and stayed with the club until 2014 before making the big move to the Swarco Raiders Tirol, where he was under contract from 2015 to 2016. He then signed a five-year contract (2017-2022) with the Schwäbisch Hall Unicorns of the GFL. The Stuttgart Surge is only the fourth stop for the seasoned veteran in his nearly 20-year career in American football.

This mentality has paid off with a number of successes in recent years. During his time with the Holzgerlingen Twister, he became the 2007 Baden-Württemberg Flag Football Champion and was named Defensive MVP of the Baden-Württemberg Lions Team in 2008. He won the AFVD Youth National Tournament in 2010 and was promoted to the GFL Juniors with the Holzgerlingen Twister Youth Team in 2011 and to the GFL 2 with the Holzgerlingen Twister Seniors in 2013. In Austria, Butsch won the Austrian championship with the Swarco Raiders Tirol in the two seasons he played there. He won the German Championship with the Schwäbisch Hall Unicorns in 2017, 2018 and 2022 and the CEFL Bowl in 2021 and 2022.

Simon Butsch knows exactly how to be successful together and how to develop towards a specific goal. That is why he has chosen the Stuttgart Surge for the upcoming 2024 season:

I am excited to be part of the Surge for my second season and determined to overcome the setback of last year's loss in the Championship Game. Therefore, I aim to continue cultivating a winning culture in Stuttgart, sharing my experience with younger players, and collectively striving for success.” – Simon Butsch

Autor: Sascha Müller

zurück zur Übersicht