Stuttgart-Surge

Beliebter D-Liner spielt auch 2022 auf der Waldau

Beliebter D-Liner spielt auch 2022 auf der Waldau

Stuttgart Surge hat einen weiteren Schlüsselspieler aus der vergangenen Saison gehalten. Defensive Lineman Sercan Vardar wird auch 2022 im Surge-Trikot auflaufen und möchte gemeinsam mit dem Team den nächsten Schritt machen.

“Mir hat die letzte Season in Stuttgart sehr gefallen. Sowohl die Fans als auch die Stadt und das Team der Surge haben mich dazu bewegt, die kommende Season wieder für die Surge aufzulaufen. Mit Coach Justin Bernthaler habe ich außerdem jemanden, von dem ich noch extrem viel lernen kann und ich freue mich schon auf die kommenden Trainingseinheiten mit ihm, den anderen Coaches und dem neu geformten Team”, erklärt Vardar seine Verlängerung.

Der 28-Jährige begann 2016 mit dem Football, nachdem er sich zuvor im Fußball und Boxen ausprobiert hatte. In seiner Heimat in Augsburg begann er bei den Raptors. In der Bayernliga sorgte er für mächtig Furore. 2019 gelangen ihm in zehn Spielen unglaubliche 26 Quarterback Sacks. Das Interesse an dem gelernten Architekten war entsprechend groß. Seine Wahl fiel auf die Ingolstadt Dukes, für die er aufgrund der Corona-Pandemie jedoch kein Spiel in der GFL absolvieren konnte.

Im vergangenen Jahr entschloss er sich, Stuttgart Surge anzuschließen. Der sympathische Deutsch-Türke eroberte nicht zuletzt durch seinen YouTube-Vlog “Road to European League of Football” die Herzen der Fans. Auch auf dem Feld überzeugte Vardar. Mit 23 Tackles, sechs Tackles for Loss und anderthalb Sacks war er ein wichtiger Spieler in der Defensive Line.

“Einen Veteranen in den Reihen zu haben ist natürlich immer gut. Sercan war letztes Jahr einer unserer Schlüsselspieler in der Verteidigung. Seine Einstellung zu unserem Sport und auch seine Loyalität für die Surge sind beeindruckend. Dass er sich dann noch mit den Fans hervorragend verstanden hat und auch sehr viel für das Image unsere Franchise getan hat, freut uns umso mehr. Auch im kommenden Jahr wird er zur Freude unsere Fans für unser Team auflaufen und auf Quarterback-Jagd gehen”, sagt Head Coach Martin Hanselmann.

Für diese Saison hat Vardar große Ziele. “Natürlich strebt man immer das höchste Ziel an, deswegen ist meine Antwort natürlich den Pokal zu holen. Dass viele uns schon abgeschrieben haben, spornt mich nur noch mehr an, allen das Gegenteil zu beweisen. Und zwar, dass wir egal welche Division mit der Absicht aufs Feld gehen zu gewinnen. Wir sind es der Stadt Stuttgart und den treuen Fans schuldig, Siege einzufahren”, erklärt der selbstbewusste D-Liner.