Stuttgart-Surge

Let the ‚Surge’ begin!

Lange mussten die Stuttgarter Football-Fans auf den Namen des ortsansässigen ELoF-Franchise warten. Doch das Warten hat nun ein Ende. Das Team wird in der European League of Football unter dem Namen Stuttgart Surge starten. Zudem gibt es noch weitere wichtige Neuigkeiten ‚aus dem Kessel‘.

„Als der Name ‚Scorpions’ aus dem Rennen war, war ‚Surge’ unser absoluter Favorit. Der Name passt wirklich gut zu uns”, erklärt General Manager Timo Franke die Wahl. Der Begriff hat auf Deutsch dabei zwei Bedeutungen: Zum einen kann es mit ‚plötzlichem Anstieg‘ und zum anderen mit ‚Spannungsstoß‘ übersetzt werden. Dabei floss vor allem der elektronische Aspekt in die Erstellung des Logos mit ein.

Die Stuttgart Surge will in der ELoF an die Erfolge ihres Namensvetters Sacramento Surge anknüpfen. Das Team spielte in der World League of American Football (WALF) und gewann 1992 den World Bowl gegen die Orlando Thunder. Auf dem Weg dorthin besiegte man auch die Barcelona Dragons, die jetzt in der ELoF Gegner der Stuttgart Surge sein werden. „An diesen Erfolg wollen wir anknüpfen und von Anfang an voll konkurrenzfähig sein”, sagt Franke.

Der Head Coach und Trainerstab für diese Aufgabe ist bereits gefunden. Die Wahl fiel auf Martin Hanselmann als HC, der zu den besten deutschen Football-Trainern zählt.

„Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung in der ELoF. Die Liga besitzt viel Potenzial und kann den Football-Sport in der Stadt noch bekannter machen“, erläutert er seine Entscheidung. Mit General Manager Timo Franke trifft er dabei auf einen alten Bekannten, denn beide haben bereits gut in der Vergangenheit zusammengearbeitet. „Als ich gehört habe, dass er zur Verfügung steht, habe ich nicht lange gezögert. Er ist ein absoluter Fachmann und daher genau der Richtige, um unser Franchise anzuführen“, meint Franke.

Die beiden befinden sich gerade in den letzten Zügen der sportlichen Planung. Dabei wollen sie auch interessierten Spielern am Samstag die Möglichkeit geben, sich zu beweisen. Ein Combine findet auf der Waldau statt und wird die klassischen Elemente wie 40-Yard-Dash beinhalten. „Wir verfügen bereits über einen guten Kader. Jetzt wollen wir noch das ein oder andere Talent aus der Region finden“, erläutert Hanselmann die Hintergründe des Combines. Der Combine stellt zudem den offiziellen Auftakt für das Stuttgarter ELoF-Franchise in ihrer Arbeit da.

Am Mittwoch, den 21.04.2021 findet dann ab 14:00 Uhr eine virtuelle Pressekonferenz statt. Dabei wird neben den handelnden Personen auch der Stuttgarter NFL-Profi Jakob Johnson anwesend sein. Sollten Sie daran teilnehmen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an pr@amfc-stuttgart.de. Auch die Fans sollen die Möglichkeit haben, an der Pressekonferenz via YouTube teilzunehmen.

Weitere Infos zu Stuttgart Surge, www.stuttgartsurge.com – Die Seite geht ab dem 16.04.2021 um 17 Uhr live. Weitere Infos zur ELoF unter: www.europeanleague.football